Steinschlaghorn 01

Auf das Steinschlaghorn. 2321 m (CH)

Das Steinschlaghorn ist einer von vielen Gipfeln der Niesenkette.
(Niesen 2362 m, weltbekannt laut Wanderbuch)
Es ist mit 4.45 angegeben und von ganz unten anzugehen.  Kein Sträßchen und erst recht keine Bahn dient als Aufstiegshilfe. Von  Frutigen 4-6 Stunden hinauf begegnet man nur zufällig einem Menschen.

Eine ganze Weile aufgestiegen gibt es auf der letzten bewirtschafteten Alm  die Begrüßung durch die freilaufenden Schweine. In der 50 000 Karte hat sie  keinen Namen.  Die Beschreibung des weiteren Wegs zum Gipfel von  der Sennerin (heißen sie in der Schweiz auch so?) sehr vage.

Steinschlaghorn 03

Der Blick zurück
-ganz, ganz unten das Frutigtal,
-oben hinten tauchen die großen Berge auf.
Und unschwer zu erkennen: Früh ist das Zauberwort für die Berge.

Steinschlaghorn 02

Uns gegenüber Gungg oder Gunggstand, weit weg von der Welt.
Hier angelangt fehlt nur noch der Gipfelanstieg. Doch keine Markierung ist auszumachen, keine Wegspur zu entdecken.

Steinschlaghorn 04
Steinschlaghorn 08

Noch guten Mutes geht es weiter hinauf bis zum letzten Bauwerk, einem kleinen Schuppen Die gelben Blumen Arnika, alles Arnika. Die Arnika soll ein  mächtiger  Allergieauslöser sein!